Da die deutsche Wirtschaft eine der exportstärksten Wirtschaften der Welt ist, werden in einem Großteil der deutschen Unternehmen fast täglich internationale Geschäfte getätigt. Die Kommunikation findet dabei in den meisten Fällen in englischer Sprache statt. Obwohl viele Arbeitnehmer heutzutage gut Englisch sprechen können, kommt es manchmal zu Missverständnissen in der Kommunikation. Im Folgenden möchten wir Ihnen drei häufig gemachte Fehler kurz vorstellen und Ihnen erklären, was Sie beim nächsten Mal besser machen können.

Fehlerquelle: Datum

Besonders leicht kann es zu Missverständnissen beim Datum kommen. So wird in den USA erst der Monat und nicht der Tag genannt. Dies kann im Briefverkehr durchaus zu schwerwiegenden Missverständnissen führen, zum Beispiel wenn es um die Einhaltung von Fristen oder Terminabsprachen geht.

Fehlerquelle: Zahlen

Im deutschen Raum werden Euro- und Cent-Beträge mithilfe von einem Komma und große Zahlen mithilfe eines Punktes getrennt, wie zum Beispiel 1.500,50€. Zudem wird das €-Zeichen immer hinter den Betrag geschrieben. Im anglikanischen Raum wird es genau anders herum gehandhabt. Bei Finanztransaktionen kann es leicht zu Missverständnissen kommen, wenn es um den Begriff „billion“ geht. Im Englischen wird damit eine Milliarde gemeint, denn eine Billion ist im Englischen „trillion“. Dies hat mit unterschiedlichen Konventionen von Zahlennamen zu tun.

Fehlerquelle: Geschäftsbriefe und E-Mails

Geschäftsbriefe oder E-Mails sind eine weitere Herausforderung, denn im Englischen gibt es allein für die Briefanrede von Frauen verschiedenste Versionen. Möchten Sie eine verheiratete Frau ansprechen, nutzen Sie „Mrs“. Ledige Frauen werden mit „Ms“ angesprochen. Diese Form wird ebenfalls genutzt, wenn Sie nicht wissen ob Ihr gegenüber verheiratet ist oder nicht. Die Bezeichnung „Miss“ ist veraltet und wird heutzutage höchstens noch für weibliche Kinder und Jugendliche benutzt. Herren anzusprechen ist glücklicherweise einfach, denn hier gibt es nur „Mr“. Sollten Sie den Nachnamen und das Geschlecht der Ansprechperson nicht wissen, nutzen Sie „Dear Sir or Madam“.

Ähnliche Artikel

Juli 2, 2019
„Sprichst du mit jemandem in einer Sprache, die er versteht, so erreichst du seinen Kopf. Sprichst du mit ihm in seiner eigenen Sprache, so erreichst du sein Herz.“  – Nelson Mandela Hier ist eine wichtige Wahrheit: Ein Kennzeichen vieler...
November 30, 2018
Sie haben Ihre Webseite von einem unseren Spezialisten übersetzen lassen, beobachten aber, dass das erhoffte Besucheraufkommen auf der übersetzten Seite ausbleibt? Kein Grund zur Sorge. Denn es kostet einige Zeit, bis man in den organischen...