Logistische Herausforderungen, Probleme im Zahlungsverkehr und ein langsames Wirtschaftswachstum machten den russischen Markt lange Zeit für Unternehmen uninteressant. In den letzten Jahren leitete die russische Regierung zahlreiche Maßnahmen in die Wege, um diese Probleme zu lösen und ausländischen Unternehmen den Weg auf den russischen Markt zu ebenen.

Großer Absatzmarkt

Russland ist mit 143 Millionen potentiellen Kunden einer der größten Absatzmärkte der Welt und obwohl das Land das flächenmäßig größte Land der Welt ist, leben über 70% der russischen Bevölkerung in Großstädten. In den letzten Jahren wurden enorme Investitionen in das russische Straßen- und Schienennetz getätigt, sodass die Produkte schneller den Kunden erreichen können. Dies ist sehr wichtig, da sich die russische Bevölkerung in den letzten Jahren, zu einer der kauffreudigsten der Welt entwickelt hat.

Zurückzuführen ist dies auf die stark anwachsende russische Mittelschicht, die vom anhaltenden Wirtschaftswachstum profitiert, und durch ihre Kaufkraft, die russische Wirtschaft nachhaltig ankurbelt. So haben sich die Verbraucherausgaben der russischen Bevölkerung in den letzten zehn Jahren verdreifacht.

Potential für Online Shop Betreiber

Auffallend ist, dass vor allem Unternehmen, die Ihre Dienste im Internet anbieten, versuchen auf dem russischen Markt Fuß zu fassen. So bieten jetzt sowohl das international bekannte Auktions-Portal eBay als auch die britische Modekette ASOS mit einer russischen Website ihren Service in Russland an. Laut der russischen Suchmaschine Yandex nutzen mittlerweile 53 Millionen Russen regelmäßig das Internet. Somit besteht für über ein Drittel der russischen Bevölkerung die Möglichkeit online einzukaufen. Da die russische Bevölkerung sehr kauffreudig ist und auch gerne ausländische Produkte kauft, sollten Unternehmen ernsthaft darüber nachdenken, Ihre Dienste auch auf dem russischen Markt anzubieten.

Russische Übersetzung der Website

Englisch wird erst seit dem Zusammenbruch der Sowjetunion in russischen Schulen unterrichtet. Daher versteht und spricht ein großer Teil der Bevölkerung kein oder nur wenig Englisch. Um möglichst viele Menschen erreichen zu können, ist eine professionell angefertigte, fehlerfreie russische Übersetzung der Website daher unabdingbar. Um sicher zu stellen, dass die Website gut auffindbar ist, sollte man die notwendigen lokalisierten Suchmaschinen Meta-Daten ebenfalls von einem professionellen Unternehmen übersetzen lassen. Professionelle Übersetzungsbüros arbeiten gerade bei Marketing-Übersetzungen mit Muttersprachlern zusammen, um sicher zu gehen, dass kulturelle Unterschiede erkannt und Missverständnisse vermieden werden. Auf diese Weise helfen Übersetzungsbüros Unternehmen bei einem erfolgreichen Start auf dem russischen Markt.

Ähnliche Artikel

Juli 2, 2019
„Sprichst du mit jemandem in einer Sprache, die er versteht, so erreichst du seinen Kopf. Sprichst du mit ihm in seiner eigenen Sprache, so erreichst du sein Herz.“  – Nelson Mandela Hier ist eine wichtige Wahrheit: Ein Kennzeichen vieler...
November 30, 2018
Sie haben Ihre Webseite von einem unseren Spezialisten übersetzen lassen, beobachten aber, dass das erhoffte Besucheraufkommen auf der übersetzten Seite ausbleibt? Kein Grund zur Sorge. Denn es kostet einige Zeit, bis man in den organischen...