In unserem Übersetzungsbüro arbeiten wir den ganzen Tag mit verschiedenen Sprachen. Wir lieben die Sprachenvielfalt und die Multikulturalität in unserem Unternehmen und dies prägt auch unsere besondere Unternehmenskultur. Wir lieben Sprachen einfach und interessieren uns deshalb auch für alles Wissenswerte rund um Sprachen. In unserem Blog möchten wir regelmäßig interessante Fakten über Sprachen und ihren Gebrauch mit unseren Lesern teilen.

Neulich sind wir auf den niederländischen Blogpost “Hoe de taal ons denken beinvloedt”  (Auf Deutsch: Wie die Sprache unser Denken prägt) gestoßen. Darin wurde der praktische Tipp gegeben, dass es bei der Lösung eines Problems helfen kann, einfach mal die Sprache zu wechseln, in der man denkt. Der Grund hierfür ist, dass bestimmte Wörter in einer anderen Sprache oft andere Assoziationen hervorrufen. Probier’ doch mal, eine Mindmap zu einem bestimmten Thema zu erstellen, einmal in deiner Muttersprache und einmal in einer Fremdsprache, die du gut beherrscht. Versuche es zum Beispiel mal mit dem Begriff „Glück“. So gibt es bereits zwei mögliche englische Übersetzungen für das Wort Glück: happiness und luck. Abhängig davon, welche der zwei Varianten du  als Ausgangspunkt für die Mindmap nimmst, kann das Ergebnis der englischen Mindmap schon komplett anders aussehen. 

Ähnliche Artikel

Juli 2, 2019
„Sprichst du mit jemandem in einer Sprache, die er versteht, so erreichst du seinen Kopf. Sprichst du mit ihm in seiner eigenen Sprache, so erreichst du sein Herz.“  – Nelson Mandela Hier ist eine wichtige Wahrheit: Ein Kennzeichen vieler...
November 30, 2018
Sie haben Ihre Webseite von einem unseren Spezialisten übersetzen lassen, beobachten aber, dass das erhoffte Besucheraufkommen auf der übersetzten Seite ausbleibt? Kein Grund zur Sorge. Denn es kostet einige Zeit, bis man in den organischen...