Der Umsatz des internationalen Handels soll in Europa auf 36 Milliarden Euro steigen. Das eröffnet natürlich gewaltige Chancen für Onlineshops, mit denen viele Unternehmen gerne auf dem ausländischen Markt Fuß fassen möchten. Sind Sie ein neuer Player und noch unbekannt auf Ihrem Zielmarkt? Wie können Sie dann das Vertrauen Ihrer potentiellen Kunden gewinnen und sie dazu bewegen bei Ihnen zu kaufen? Wir geben Ihnen 5 Tipps.

1. Sprechen Sie Ihre Zielgruppe in ihrer eigenen Sprache an

Der internationale Handel beginnt mit dem Durchbrechen der Sprachbarriere. Wenn Sie ernst genommen werden wollen, dann sollten Sie auf jeden Fall dieselbe Sprache wie Ihre Kunden sprechen. Schwieriger, aber nicht weniger wichtig, ist es, kulturelle Unterschiede zu berücksichtigen.

2. Hinterlassen Sie einen hervorragenden ersten Eindruck

Wie Sie wissen, ist der erste Eindruck besonders wichtig, weil Sie keine zweite Chance für ihn bekommen. Um einen guten ersten Eindruck zu machen, sollte die Website des Onlineshops bis in alle Einzelheiten ausgearbeitet sein. Haben Sie schon eine Suchfunktion? Sind die (Produkt-)Abbildungen von hoher Qualität und begleitet der Text die Abbildungen gut? Noch wichtiger ist, dass Ihre Webseite benutzerfreundlich und mit einer logischen Navigation ausgerüstet ist. Denken Sie hierbei auch an die richtige Währung, die Datumsanzeige oder die richtigen Maßeinheiten für Produktabmessungen.

3. Besorgen Sie sich ein Gütesiegel

Vertrauen können Sie nicht kaufen, ein Gütesiegel schon. Viele Internetshopper achten auf Onlineshop-Gütesiegel. Jedes Gütesiegel hat eine Schlichtungsstelle, es kümmert sich um nahezu alle Kundenbelange. Ein bekanntes europäisches Gütesiegel ist Trusted shops. Es bietet ein Käuferschutz für Ihre Kunden, was einen Einkauf erheblich erleichtert.

4. Bieten Sie Nachnahme an  

In mehreren europäischen Ländern ist es üblich mit Nachnahme zu bezahlen, denken Sie etwa an Schweden, aber auch in den Niederlanden ist die Nachnahme im Kommen. Nachnahme ist dasselbe wie auf Rechnung einzukaufen. Vor allem bei neuen Kunden ist die Nachnahme eine Option, die Vertrauen weckt, weil neue Kunden noch nicht mit Ihren Dienstleistungen vertraut sind. Durch das Anbieten von z.B.  Klarna können Sie online Vertrauen gewinnen.

5. Lassen Sie Bestandskunden sprechen

Die meisten Kunden legen viel Wert auf Kundenbeurteilungen  und -referenzen. Sie können etwa zeigen, wie viele Kunden ein bestimmtes Produkt bislang gekauft haben und welches das beliebteste Produkt ist. Um gute Kundenbeurteilungen zu bekommen, sollten Sie Service bieten, sehr guten Service. Ein hoher Servicestandard führt logischerweise zu guten Referenzen. Außerdem ist er auch ratsam, um authentische Kundenbeurteilungen zu sammeln. Sie können natürlich das Gerücht streuen, dass Sie der Beste sind, aber wenn Bestandskunden dies bestätigen können, kommt es viel glaubwürdiger rüber.

Um online das Vertrauen Ihrer ausländischen Kunden zu gewinnen, brauchen Sie einen langen Atem, aber mit diesen 5 Tipps können Sie einen Kickstart hinlegen. Und denken Sie daran: Der Erfolg im Ausland beginnt mit dem Übersetzen!

Ähnliche Artikel

Juli 2, 2019
„Sprichst du mit jemandem in einer Sprache, die er versteht, so erreichst du seinen Kopf. Sprichst du mit ihm in seiner eigenen Sprache, so erreichst du sein Herz.“  – Nelson Mandela Hier ist eine wichtige Wahrheit: Ein Kennzeichen vieler...
November 30, 2018
Sie haben Ihre Webseite von einem unseren Spezialisten übersetzen lassen, beobachten aber, dass das erhoffte Besucheraufkommen auf der übersetzten Seite ausbleibt? Kein Grund zur Sorge. Denn es kostet einige Zeit, bis man in den organischen...